Erlebnisse

Töpferweg und Burg Münchhausen

unsere neuen Wege auf geheimnisvollen Spuren führte uns nach Adendorf in die Töpferstadt. Hier in der Schützenstraße haben wir geparkt und ich wie immer aufgedreht und am Bellen.
Endlich dürfen wir aus de Auto springen und schon konnte ich neue Düfte erschnuppern. Dann gingen wir die Schützenstraße hinauf bis in den Wald, durchquerten diesen in Richtung Burg Münchhausen – ein Reitstall mit Restaurantbetrieb-.

Hier ließen wir uns direkt mal für eine Pause nieder. Die Terrasse grenzte direkt oberhalb an den Parcours und wir konnten Reiter beim Üben zusehen. (auf dem Bild gerade keiner zu sehen).
Ist klar, dass ich auch hier wieder ein Bellen nicht lassen konnte, jedoch lies ich mich von Frauchen schnell wieder beruhigen. Auf jeden Fall war das sehr spannend.

Von hier aus ging es weiter in Richtung Tongrube und danach zur Burg Adendorf.
An Pferdekoppeln, Feldern und Obstwiesen ging es in einiger Entfernung an der Tongrube vorbei, jedoch wird die Wegführung aders als Frauchen es geplant hatte. Etwas weiter kam ihr der Weg dann wieder bekannt vor und änderte sich kurze Zeit später wieder. Plötzlich kamen wir an eine Straße wo keine sein durfte und Frauchen wurde nörgelig da wir uns um ein paar Kilometer (dank auch an Herrchen) verlaufen hatten.
Nur gut dass ein Radfahrer vorbei kam und Frauchen nach dem Weg fragen konnte und siehe da, wir waren viel zu weit gelaufen also ging es auf dem selben Weg ein Stück zurück und weiter in Richtung Burg Adendorf.

Wir gingen nur über Felder und kamen auch an einer Kuhwiese vorbei, dort sind wir dann auf die Burg zugegangen und mussten feststellen, dass wir wieder bei der Burg Münchhausen angekommen sind. Frauchen beschloss kurzerhand dass wir dort zu Mittag essen, denn sie hatte auch einen riesen Durst.

Die Betreiber hatten schon bemerkt dass wir uns total verlaufen haben und hatten mit Frauchen noch ein sehr nettes Gespräch.

Nach dem leckeren Essen sind wir zurück auf die Töpferstraße (Hauptstraße) und zurück zu unserem Auto, die Burg Adendorf werden wir uns halt beim nächsten Besuch in Adendorf anschauen.

Schreibe einen Kommentar